Massage

Bei jeder Art von Massage reagiert der Körper allein durch die Berührung der Haut mit der Freisetzung des Hormons Oxytocin, welches positive Emotionen auslöst.

 

Die Haut ist unser grösstes Körperorgan, es heisst, sie ist ein Spiegel der Seele. Wir nützen sie zur Kommunikation und sie bietet uns Schutz und Abgrenzung. 

Aktuelle Studien zeigen, dass sich viele Menschen nach mehr Berührungen sehnen. 

 

Durch eine Umarmung oder die Berührung des Anderen fühlen wir uns angenommen, so wie wir sind. Das „so sein dürfen wie wir sind“ hilft uns, uns selbst anzunehmen. 

In Momenten der Berührung lösen sich Spannungen und Selbstzweifel und genau darin liegt meiner Ansicht nach die Wirkung und Wichtigkeit von Massagen. 

Über die Haut lernen wir somatisch unsere gelernten Verhaltensmuster zu erkennen und zu verändern. 

Was ist  Hypnose? 

Schon die antiken Griechen und viele andere Völker benutzten die Hypnose für einen heilsamen Schlaf und eine tiefe Entspannung.

 

Hypnose erlaubt Ihnen Zugriff zu verschiedenen Teilen Ihres Bewusstseins. Allerdings wirkt Hypnose nur, wenn Sie (der Klient) voll überzeugt sind und die Hypnose zulassen wollen.  Eine Hypnose Trance ist für jeden Menschen anders und kann nicht eindeutig erklärt werden. Mit einer Hypnose dringen Sie in Ihr Unterbewusstsein ein und Sie können die Ursache Ihrer Probleme beseitigen, ohne pharmazeutische Produkte.

 

Hypnotisierte bemerken oft folgendes:

  • Ihre Arme und/oder Beine werden ganz schwer oder leicht;

  • Ihre Arme und/oder Beine fühlen sich länger oder kürzer an;

  • Ihre Augenlider beginnen zu flattern;

  • Manche spüren ein Kribbeln und Pulsieren in Fingern und/oder Zehen;

  • Manchmal laufen eine oder mehrere Tränen, ohne dass Emotionen vorhanden sind;

  • Manche haben das Gefühl, dass ihr Körper schief liegt;

  • Zu Beginn der Hypnose kann ein vermehrter Schluckreflex eintreten.

Diese Aufzählung ist nicht abschliessend, und es treten nicht immer alle beschriebenen Veränderungen auf. Und manche Menschen spüren sie intensiver als andere. Das ist sehr individuell.

 

Falschverstandenes:

Menschen, die nicht über Hypnose aufgeklärt sind und weder Methodik noch Wirksamkeit kennengelernt haben, lehnen diese Behandlungsform ab. Sie haben Angst, dass sie manipuliert werden könnten, peinliche Dinge tun, Geheimnisse ausplaudern oder gar zu Verbrechen angestiftet werden könnten. Das ist alles Unsinn!

In Hypnose schlafen Sie nicht, im Gegenteil; Ihr Bewusstsein resp. Ihre Konzentrationsfähigkeit ist stark erhöht.

  • Demzufolge sind Sie nicht willenlos;

  • nicht manipulierbar;

  • und Sie bleiben auch nicht in Hypnose stecken!